EXPORT NACH ISLAND – 4 DINGE, AN DIE SIE DENKEN MÜSSEN

Wenn Sie einen Export nach Island planen, gibt es ein paar wichtige Dinge auf die Sie achten müssen.  Lesen Sie diesen Guide, um die häufigsten Fehler zu vermeiden und sich ein Überblick über die wichtigsten Regeln zu verschaffen, wenn Sie Gut aus der EU nach Island frachten wollen. 

 

Export nach Island

1. Export von Deutschland nach Island

Island ist kein EU-Mitgliedsland, weswegen die Regeln des innergemeinschaftlichen Handels in der EU nicht für den Export nach Island gelten.

 

In der Praxis bedeutet das, dass die Waren von dem Land aus dem sie exportiert werden aus der EU ausgeführt werden. Anschließen werden sie in Island verzollt. Das bedeutet ebenfalls, dass für die Frachtkosten von Deutschland nach Island keine Mehrwertsteuer berechnet wird. 

 

Wenn Sie Spediteure für den den Transport bzw. Export nach Island beauftragen, dann fragen Sie inwiefern die Ausfuhr aus Deutschland und die Zollabfertigung in Island im Preis inbegriffen ist. Oft ist die Zollabfertigung in Island nicht Teil des Preises, es sei denn Sie beten darum oder kaufen Ihren Transport auf einem Portal mit All-in Preisgarantie.  

 

 

Der Importeur kann ich der Praxis die Verzollung selbst verwalten. Es sei denn der Importeur, der die Fracht bekommt ist in Sachen Zoll routiniert und nimmt das Risiko einer Verspätung und damit weitere Aufbewahrungskosten eher in Kauf, um ein Ersparnis zu erreichen.  

 

 

Export nach Island

2. Exportregistrierung für den Export nach Island

Um Ware nach Island zu verkaufen und exportieren muss Ihr Unternehmen im Exportregister eingetragen sein.

 

3. Was ist für Fracht nach Island besonders zu beachten?

Als Ansatz ist der Transport und Shipping nach Island das gleiche, als wenn Sie in ein anderes EU-Land frachten. Das heißt, in ein Land, das nur “fast“ Mitglied der EU ist und daher keine Freizügigkeit von Gütern zwischen EU-Ländern wie in der EU besitzt (z.B. keine Verzollung von Waren, wenn Sie nach Deutschland exportieren). Das müssen Sie bei EU-Ländern wie Norwegen, die Schweiz oder Island beachten.  

 

Abgesehen von der Zollabfertigung Ihrer Ware, wenn nach Island gefrachtet wird, hat Island sehr strenge Vorschriften in Bezug auf die Einfuhr von Tieren und Lebensmitteln. Wenn sie beispielsweise in Island Lebensmittel importieren möchten, raten wir Ihnen die isländischen Behörden zu kontaktieren oder auf dessen Portal über Import nach Island nachzulesen, bevor Sie Ihre Ware losschicken. Ansonsten riskieren Sie, dass Ihre Ware auf Ihre Kosten wieder heimwärts geschickt wird. 

 

Transporte nach Island

4. Export nach Island mit Transporteca

Wenn Sie einen Export nach Island benötigen, können Sie hier auf der Seite Transportformen und Preise online vergleichen. Falls kein Produkt für Sie dabei ist, beantragen wir Ihnen ein Angebot von einem unserer Partner und schicken Ihnen das unverbindliche Angebot innerhalb von 24 Stunden.

 

Was sagen die Kunden?

Nach der ersten Bestellung bei Transporteca, wo Frode Dale, der CEO von Bollerup Jensen, seine Seifenprodukte von Ådum nach Oslo transportiert bekam, äußerste er: 

 

“ Wir hatten mit dem Versand allein gute Erfahrungen. Es wurde wie geplant freitags abgeholt und dienstags ohne Probleme geliefert. Unserer Kunde war sehr zufrieden.“